Wurzeline und das verlorene Weihnachtslied 18

Gesagt, getan. Am Nachmittag flogen die Elfen zum Großen Jadig an dessen Fuße die Zwerge lebten. „Hallo Rudi!“ rief Wurzeline als sie den Zwerg Rudi Robust am Eingang seiner Zwergenweohnung stehen sah. „Hallo Wurzeline, grüß dich Winnie,“ grüßte Rudi. Die beiden Elfen stellen ihre Freundin Rosa vor. „Wir brauchen deine Hilfe, Rudi“, sagte Winnie und erklärte dem Zwerg was passiert war. Gespannt hörte Rudi zu und nickte verständnisvoll. „Wir werden unser Bestes tun!“ versprach Rudi und bat die drei Elfen in seine hinein. Ein kleiner Teil der Wohnung lag an der Erdoberfläche, aber der größere Teil war in den Berg gebaut. Sie folgten einem kleinen Gang und kamen schließlich in ein gemütliches Wohnzimmer. Dort saß auch Rudis Familie.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s