Wandern mit Kindern: Checkliste für den Wanderrucksack und wir testen unsere Rückentrage

Wieder zu Hause in den Bergen gehen wir nun wieder öfter wandern.

Das sollte in den Wanderrucksack:

  • genügend Wasser oder ungesüßte Tees und Fruchtsäfte
  • Obst (Äpfel, Bananen, Beeren, …)
  • kleine Snacks wie Fruchtschnitten, Quetschies, Kekse (Butterkekse, Dinkelkekse, …), Gemüse (Kirschtomaten, Gurkenscheiben, …)
  • bei längeren Wanderungen eine ausgiebigere Jause (Sandwiches, Brote, …)
  • Regenjacke, evtl. Pulli
  • Ersatzkleidung für Kinder
  • Kopfbedeckung (Kappe, Hut, Tuch)
  • Sonnencreme
  • Gelsenschutzmittel
  • Erste-Hilfe Päckchen (da haben wir auch Bachblüten-Rescue-Gel, Globuli Arnica D12 und bunte Pflaster mitdabei.)
  • Taschentücher
  • Feuchttücher für Hände und Gesicht
  • Handy
  • etwas Geld
  • Wanderkarte
  • Pixi-Bücher – können auch in der Trage gelesen werden …
  • evtl. Windeln, Fläschchen, …

 

Rückentrage

Mit einem kleinen Kind braucht das ein bisschen Extra-Zubehör. Das Wurzelinchen geht sehr gerne und auch schon recht weit für ihr Alter, aber wir brauchen natürlich eine Transportmöglichkeit und haben uns für die Deuter Kid Comfort 2 entschieden.

Hier ist das gute Stück:

Rückentrage Deuter Wandern

Das Wurzelinchen kann von dieser Seite selbst einsteigen. Die Trage steht bei uns im Wohnzimmer und sie setzt sich immer wieder mal rein und sagt, dass sie fortfährt. Bei diesem Modell war auch ein kleines weißes Bärchen dabei – das ist jetzt under „Wander-Bär“.

Wenn sie beim Wandern drinnensitzt muss man sie angurten und den Teil auf der Seite schließen.

Rückentrage Deuter Wandern

Die Sitzfläche scheint bequem zu sein und durch die Schlaufen für die Füße wird auch dem Einschlafen der Füße vorgebeugt. Das Kissen (vorne, oben) stützt den Kopf der Kinder wenn sie einschlafen oder sich ausruhen möchten. Das geht gut.

IMG_2109

Die andere Seite ist geschlossen.

IMG_2115

Beim Tragen klappt man den Standfuß hinten ein. Das Dach mussten wir extra dazukaufen (manch andere Modelle waren mit Dach).

Hinten kann man Gepäck einpacken (Jacken, Getränke, …). Die Trage wiegt etwa 2,5-3kg und man darf bis zu 22kg damit tragen – 18kg Kind und 4kg Zuladung.

IMG_2116

 

Die Gurte zum Tragen – an den Schultern und Hüften – sind gut gepolstert und angenehm. Die Trage ist mitsamt Kind gut zu tragen. Ungewohnt ist nur, dass sich das „Gepäck“ hinten bewegt. Lehnt sich das Kind nach vorne, ist das Gewicht näher beim Rücken und somit angenehmer zu tragen. Lehnt sich das Kind nach hinten, zieht es natürlich stärker nach hinten.

Rückentrage Deuter Wandern

Ich kann das Wurzelinchen nur eine kurze, flache Strecke damit tragen, aber der Wurzel-Papa hat sie letztes Wochenende schon über recht steiles Gelände getragen – sehr ausdauernd – ohne Probleme.

 

Vielleicht habt ihr euch ja auch schon mal überlegt eine Rückentrage anzuschaffen, wir können sie nur empfehlen.

 

Fröhliches Wandern!

Berg heil!

 

 

 

 

Titelfoto: pixabay.com

Fotos im Artikel: wurzelinchen.com

 

Osterei grün Osterüberraschung OSterhase

Buchstabe: U

Advertisements

Ein Gedanke zu „Wandern mit Kindern: Checkliste für den Wanderrucksack und wir testen unsere Rückentrage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s