Sinnesspiele – Tasten, Fühlen und Bewegen

Sinnesspiele Tasten Fühlen Bewegen

Tastspiele:

Wie beiden Hör-Spielen wird auch das Tasten als intensiver erlebt wenn die Augen geschlossen sind.

Rückenbilder: 2 Kinder/ein Erwachsener und ein Kind sitzen hintereinander – einer zeichnet dem anderen ein einfaches Bild auf den Rücken (Herz, Blume, …). Der anderen soll das Bild erraten.

Massagegeschichten: Pizzabacken (Teig kneten, mit Wasser besprenkeln, kneten, mehr Mehl einstauben, Teig ausrollen, Ecken ausstreichen, belegen). Das Kind liegt auf dem Bauch, der Erwachsene macht mit den Händen die Tätigkeiten am Rücken des Kinders nach.

Geschichten mit Tieren – diese trippeln, stampfen, schleichen, gleiten, … über den Rücken.

Gewittergeschichte

Massage mit dem Igelball

Bällebad/Kastaninewanne

Taststraße mit unterschiedlichen Fußbodenbelägen

Tastbilder kreieren – die Kinder kleben verschiedene Materialien (Felle, Watte, Schleifpapier, Knöpfe, Stoffe, Wellpappe, Moosgummi, Leder, Samt, …) auf einen festen Karton. Besonders auf Kontraste achten.

Tastkiste: ein Loch in einen Schuhkarton schneiden – so groß, dass eine  Hand durchpasst. Hintern verschiedenen Dinge hineinlegen. Ein Kind greift hinein und muss erraten welche Dinge sich in der Schachtel befinden.

Tastmemory: kleine Kärtchen mit verschiedenen Oberflächen (Schleifpapier, Kork, Stoff, Samt, Tüll, Watte, …) bekleben – jeweils 2 gleiche. Dann auflegen und das Kinder muss mit geschlossenen Augen versuchen zwei gleiche Karten zu ertasten.

Tastsäckchen

Tasteule

Gegenstände unter eine Decke erkennen

Formen ertasten: Sandspielzeug und Keksausstechformen eigenen sich dafür.

Arbeiten mit Knetmasse, Pappmaschee und Ton.

Wasserspiele

Schaumspiele (Rasierschaum)

Spiele mit Eiswürfeln

Kinästhetische Spiele

jegliche Bewegungsaktivität, ganz besonders

  • Überwinden von Hindernissen
  • Klettern
  • Balancieren
  • Heben

einige konkrete Beispiel:

  • Gewichte unterscheiden (z.B. im Kaufmannsladen – von schwer nach leicht ordnen)
  • Rücken an Rücken – versuchen aufzustehen
  • Versteinern (zu Musik – bei Stopp wie versteinert stehen bleiben)
  • Roboter (vorher klären wie sieht Roboter aus – vielleicht einen basteln/bauen/zeichnen) – Wie bewegt sich ein Roboter? Welche Geräusche macht er?
  • Hampelmann
  • Bewegen zur Musik (schnell, langsam, hüpfend, …)
  • Entspannungsübungen

Quellen: Zimmer, Renate. 2005. „Handbuch zur Förderung der Sinneswahrnehmung. Grundlagen einer ganzheitlichen Bildung und Erziehung.“ Herder.

http://www.kindergarten-homepage.de/spiele/sinne.html

Foto: pixabay.com

Weitere Wahrnehmungsbereiche:

Die visuelle Wahrnehmung – der Sehsinn

Die auditive Wahrnehmung – das Hören

Sinnesspiele – Sehen und Hören

Die taktile Wahrnehmung – der Tastsinn

Die Kinästhetische Wahrnehmung – der Bewegungs-, Kraft- und Stellungssinn

Sinnesspiele – Tasten, Fühlen und Bewegen

Die vestibuläre Wahrnehmung – das Gleichgewicht

Die olfaktorische Wahrnehmung – der Geruchssinn

Die gustatorische Wahrnehmung – der Geschmackssinn

 

 

Osterei blau Osterüberraschung

Buchstabe: H

Advertisements

8 Gedanken zu „Sinnesspiele – Tasten, Fühlen und Bewegen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s